Wandern in Basel und Umgebung

Basel bietet vielfältige Möglichkeiten für ausgiebige Wanderungen in der Natur oder gemütliche Spaziergänge in der Stadt. 

 

Basel zu Fuss entdecken: Wanderungen und Spaziergänge

Es gibt zahlreiche spannende Wanderwege in Basel, die von innerhalb der Stadt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen sind. Mit der Basel Card, die Sie als Gast bei uns erhalten, nutzen Sie kostenfrei den öffentlichen Personennahverkehr. Das Wandern in Basel hat dabei Naturfreunden ebenso etwas zu bieten wie kulturell Interessierten: Ebenen, Flüsse, Schluchten und Rebgebiete sind zu bestaunen, doch auch die Spuren der Stadtentwicklung und der aufstrebenden Industrie um Basel sind erkennbar. Für Liebhaber der Antike lohnt sich ein Abstecher in die alte Römerstadt Augusta Raurica. 

Wir stellen Ihnen im Folgenden die schönsten Wanderungen in und um Basel vor.

Wandern im Kanton Jura

Der Kanton Jura liegt nur eine Zugstunde entfernt von Basel. Wer das Wandern liebt, sollte sich die Naturspektakel, die es hier zu entdecken gibt, deshalb nicht entgehen lassen: dichte Wälder, karge Felswände, mystische Seen, Moorlandschaften, Weiden und mehr. Erkunden Sie die vielfältigen Wandermöglichkeiten auf eigene Faust oder folgen Sie einer der zahlreichen vorgegebenen Routen. 

Ein sehenswertes Highlight sind zum Beispiel die Grotten von Réclère, in denen es aussergewöhnliche Stalagmiten und Stalagtiten zu bewundern gibt, darunter auch den „Dom“ – mit 15 Metern der grösste bekannte Stalagmit der Schweiz. Der grösste Moorsee, Etang de la Gruère, befindet sich auf dem Hochplateau der Freiberge und bietet Naturfreunden viele spannende und seltene Tier- und Pflanzenarten. Und wer mit Kindern unterwegs ist, kann den Préhisto-Parc in seine Wanderung integrieren: Hier werden die Besucher Millionen Jahre in die Zeit zurückversetzt und können Dinosauriern, den Giganten der Urzeit, begegnen. 

In Basel wandern mit der Familie

Das Wandern in Basel ist nicht nur erfahrenen Wanderern vorbehalten, denn natürlich bietet die Region auch gemütliche Spaziergänge und familienfreundliche kürzere Strecken. Der Weg zum Tierpark Lange Erlen etwa umfasst nur etwa fünf Kilometer und ist auch für Anfänger und als Ausflug mit Kindern gut zu bewältigen. Der Rundgang beginnt am Badischen Bahnhof und führt entlang dem Fluss Wiese durch die Ebene „Lange Erlen“. Auf dieser Wanderung durch Basel können Sie die Natur geniessen und in ihrem eigenen Tempo spazieren, ohne auf zu schmale Wege achten zu müssen. Der Wanderweg führt über die Stadtgrenze bis nach Riehen, und natürlich kann am Ziel auch der bekannte Tierpark besucht werden. 

Wandern in Basel und Umgebung

Östlich von Basel liegt Muttenz, wo diese etwa 7,5 Kilometer umfassende kleinere Wanderung beginnt. Auf dem Wartenberg in Muttenz ist auch gleich das erste Highlight dieser Strecke zu finden: drei Ruinen aus dem Mittelalter, die die Jahrhunderte überdauert haben. Von dort aus geht es weiter entlang dem Rebenweg-Lehrpfad Richtung Egglisgraben und schliesslich nach Weinberge und Pratteln. Hier befindet sich das Weiherschloss Pratteln, das im 13. Jahrhundert erbaut wurde und noch immer bestaunt werden kann. Auch die spätgotische Kirche in Pratteln ist einen Blick wert. 

Berühmter Wanderweg bei Basel: Rehberger-Weg 

Der Rehberger-Weg ist ein Kunstweg: 24 „Stops“ – Kunstwerke des Künstlers Tobias Rehberger – sind entlang der fünf Kilometer langen Strecke zu bestaunen. Die Kunstobjekte sind wetterbeständig und stechen heraus aus der üppigen Natur, die sie umgibt. So vereint der Rehberger-Weg Kultur und Natur und lädt zu einem etwa anderthalb- bis zweistündigen Spaziergang ein. Dieser führt von Weil am Rhein bis nach Riehen und bringt daher gleich noch eine Besonderheit mit sich: die Überschreitung der Ländergrenze zwischen Deutschland und der Schweiz.  

Wandern von Basel bis Rheinfelden: Die Via Rhenana

Durch Basel verläuft die berühmte Via Rhenana, die Hochrheinroute. Wer in Basel wandern möchte, sollte sich zumindest die 1. Etappe dieser weltbekannten Strecke nicht entgehen lassen: Sie führt von Basel-Stadt in den Kanton Basel-Landschaft und schliesslich in den Kanton Aargau, wobei die Wege zunehmend schmal und naturbelassen werden. Die gesamte Strecke von Basel bis Rheinfelden ist etwa 20 Kilometer lang, kann jedoch bei Bedarf mithilfe der öffentlichen Verkehrsmittel verkürzt werden. Auf etwa halber Strecke können Sie die alte Römerstadt Augusta Raurica erreichen, für deren Besichtigung Sie noch einmal zwei Stunden zusätzlich einplanen sollten. 

Wandern in der Region Basel für Fortgeschrittene

Wer im Wandern erfahren ist, für den könnte der Interregio-Wanderweg um Basel eine besondere Verlockung darstellen. 210 Kilometer lang und unterteilt in elf Tagesetappen windet der Weg sich um Basel herum und durchkreuzt dabei das gesamte Dreiländereck, wobei er zweimal den Rhein überquert. Natürlich ist es auch möglich, nur einen Teil der Strecke um Basel zu wandern – etwa die Etappe 4, die von Rheinfelden nach Liestal führt. 

Gemütlicher Spaziergang  in Basel: Fussgängerzone und Stadtbesichtigung

Wer Basel zu Fuss erkunden möchte, kann auf dieser Runde in gemütlichem Tempo viele bekannte Sehenswürdigkeiten der Stadt erspähen. Beginnen Sie Ihren Spaziergang am Basel SBB und starten Sie Richtung Leonhardsberg. Von dort aus geht es weiter zum Baseler Rathaus, einem beeindruckenden historischen Gebäude. Ziehen Sie weiter zum Spalentor, wo Sie nicht nur das erhaltene Stadttor bestaunen, sondern auch gleich eine Shopping-Tour durch Basel erleben können. Als nächste Sightseeing-Punkte können der Botanische Garten der Universität Basel, das Kunstmuseum und das Basler Münster auf dem Programm stehen, bevor Sie zum Bahnhof zurückkehren und Ihren Spaziergang durch Basel beenden.